Hammermøllen

Hammermøllen (Die Hammermühle) wurde 1765 als eine von mehreren Wassermühlen der Gewehrfabrik Kronborg errichtet.

Die Mühle hat 2 Wasserräder, von denen das eine 2 Blasebälge antreibt, die der Esse Luft zuführen, während das andere 2 Hämmer antreibt, die zum Schmieden der Gewehrläufe dienten. Die Mühle erhält ihr Wasser aus den nahegelegenen Waldseen und war bis 1870 in Betrieb.

Der Heimatgeschichtliche Verein Hellebæk/Aalsgaarde hat die Restaurierung übergenommen. Heute arbeitet die Mühle wieder. In der Schmiede der Mühle werden gelegentlich Schmiedearbeiten durchgeführt.