Kvinder Fisker

Gutes Verhalten am Wasser—Grundregeln etc.

Foto: VisitNordsjælland

Für Angler gibt es in Nordseeland viele geschriebene und ungeschriebene Regeln, die beachtet werden müssen. Dies gilt sowohl für das Angeln als auch für den Aufenthalt in der Natur.

Angelschein

Sind Sie zwischen 18 und 65 Jahre alt, müssen Sie einen gültigen Angelschein haben. Dieser kostet 185 DKKR für ein Jahr, 130 DKKR für eine Woche und 40 DKKR für einen Tag und gilt sowohl fürs Angeln im Süßwasser als auch im Salzwasser. Das Geld aus dem Verkauf wird für die Pflege der Population und das Einsetzen der Fische verwendet. Sie können den Angelschein an der Post, in ausgewählten Angelshops oder im Internet erwerben: www.fisketegn.dk

Naturschutzzonen/zeiten

Um die dänischen Fisch-Populationen zu schützen, wurden allgemeingültige Naturschutzzonen und Naturschutzzeiten eingeführt. Fische, die sich vom Wasserlauf ins Meer bewegen, müssen freien Zugang haben. Deswegen gibt es Naturschutzzonen, in denen das Angeln verboten ist. Die Naturschutzzonen wurden da eingeführt, wo Wasserläufe und Bäche ins Meer und in die Fjorde fließen. Sie können die Naturschutzzonen immer hier finden: Fiskeristyrelsen. Mindestmaße und Naturschutzzeiten finden Sie hier: www.naturstyrelsen.dk.    

Die Grundregeln

Gibt es einen öffentlichen Weg zum Meer, ist der Zugang öffentlich. Dies gilt überall entlang der Küste. Niemals ohne Erlaubnis in anderen Gewässern angeln und das Eigentumsrecht bitte respektieren. Die geltenden Regeln finden Sie hier: Naturstyrelsen, Retsinformation und Miljø- og Fødevareministeriet. Die Natur bitte schützen: Benutzen Sie die zur Verfügung stehenden Pfade zum Wasser, und hinterlassen Sie einen sauberen Platz. Erweisen Sie ihrem Fang Respekt, befolgen Sie die geltenden Naturschutzzeiten und Mindestmaße, und halten Sie Maß. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Menschen in der Natur—auch auf andere Angler.